Genoveva-Brunnen
Die Stiftung wurde im Jahr 2000 durch den Kölner Immobilienkaufmann Wilhelm H. Pickartz ins Leben gerufen. Mit seiner Stiftung stellt er sich in die lange Tradition jener Bürger, die durch eigenes Engagement zum Wohle der Stadt und der Gemeinschaft beigetragen haben. Aufgaben und Ziele der Stiftung sind durch die beruflichen Erfahrungen und persönlichen Interessen des Stifters geprägt. Im Fokus der Stiftung stehen derzeit diese Schwerpunkte: Denkmalschutz, Kunst, Soziales und Wissenschaft.
Stiftung, Pickartz, Köln, Wissenschaft, Kunst, Soziales, Denkmalschutz, KölnGrund,
4244
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-4244,single-format-standard,cookies-not-set,minimum-core-1.0.2,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Genoveva-Brunnen / Köln-Mülheim

portfolio image portfolio image portfolio image
Datum:
2017
Info:

Der Genoveva-Brunnen aus dem Jahr 1914 ist der einzige erhaltene Jugendstilbrunnen in Köln. Das Brunnenbecken aus Granit und die Bronzeplastik der Genoveva mit ihrem Kind und der Hirschkuh haben den zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet überstanden, doch die gesamte Technik war so marode, dass der Brunnen nicht mehr laufen konnte. Als der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz den Brunnen im August 2015 zum Denkmal des Monats erklärte, übernahm die Wilhelm H. Pickartz-Stiftung die Kosten für die Restaurierung und Instandsetzung. Seit Herbst 2017 sprudelt er wieder in seiner