Homeless – refugees welcome?
Die Stiftung wurde im Jahr 2000 durch den Kölner Immobilienkaufmann Wilhelm H. Pickartz ins Leben gerufen. Mit seiner Stiftung stellt er sich in die lange Tradition jener Bürger, die durch eigenes Engagement zum Wohle der Stadt und der Gemeinschaft beigetragen haben. Aufgaben und Ziele der Stiftung sind durch die beruflichen Erfahrungen und persönlichen Interessen des Stifters geprägt. Im Fokus der Stiftung stehen derzeit diese Schwerpunkte: Denkmalschutz, Kunst, Soziales und Wissenschaft.
Stiftung, Pickartz, Köln, Wissenschaft, Kunst, Soziales, Denkmalschutz, KölnGrund,
4252
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-4252,single-format-standard,cookies-not-set,minimum-core-1.0.2,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Homeless – refugees welcome? / Kirchenruine Alt St. Alban, Köln

portfolio image
Datum:
2016
Info:

Mit dem Ausstellungsprojekt “homeless – refugees welcome?” gab der Kölner Fotograf Manfred Linke Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Unterdrückung nach Deutschland gekommen sind, ein Gesicht. Auch stellte er ihre individuellen Beweggründe und Hoffnungen dar. Die Ausstellung, die von der RheinFlanke gGmbH organisiert und u. a. durch eine Spende der Wilhelm H. Pickartz-Stiftung gefördert wurde, fand 2016 in der Ruine der Kölner Kirche Alt St. Alban statt. Anschließend war die Fotoschau in zahlreichen anderen Städten Deutschlands zu sehen.