Pförtnerhaus
Die Stiftung wurde im Jahr 2000 durch den Kölner Immobilienkaufmann Wilhelm H. Pickartz ins Leben gerufen. Mit seiner Stiftung stellt er sich in die lange Tradition jener Bürger, die durch eigenes Engagement zum Wohle der Stadt und der Gemeinschaft beigetragen haben. Aufgaben und Ziele der Stiftung sind durch die beruflichen Erfahrungen und persönlichen Interessen des Stifters geprägt. Im Fokus der Stiftung stehen derzeit diese Schwerpunkte: Denkmalschutz, Kunst, Soziales und Wissenschaft.
Stiftung, Pickartz, Köln, Wissenschaft, Kunst, Soziales, Denkmalschutz, KölnGrund,
3974
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-3974,single-format-standard,cookies-not-set,minimum-core-1.0.2,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Pförtnerhaus / Köln - Südfriedhof

portfolio image portfolio image
Datum:
2009
Info:

Das ursprüngliche Pförtnerhaus und die Trauerhalle am Haupteingang des Friedhofs wurden während eines Luftangriffs im Jahr 1943 vollständig zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde anstelle des alten Pförtnergebäudes ein provisorischer Zweckbau errichtet.

Schon lange Zeit planten historisch interessierte Bürger und Handwerker, das Pförtnerhaus originalgetreu zu rekonstruieren; auch dank des Engagements und der Mitfinanzierung durch die Wilhelm H. Pickartz-Stiftung wurde der Neubau im alten Stil im Jahr 2009 fertiggestellt.